Teilnahme- und Datenschutzbedingungen

Die Daten, die Sie hier zur Registrierung eingeben, werden zur Identifizierung des jeweiligen Dokumentars, zur Benachrichtigung über das Eintreffen des Konsiliarberichts und zur Kontaktaufnahme durch den Konsiliararzt bei Rückfragen benötigt. Spätere statistische Auswertungen erfolgen anonymisiert.

Da Sie uns Patientendaten übermitteln, sind Sie zunächst die verantwortliche Stelle für diese Daten im Sinne des Datenschutzrechts und weisen uns mithilfe des Dienstes eKonsil zur Verarbeitung dieser Daten an.

Hierdurch übernehmen wir die Rechte und Pflichten eines Auftragnehmers im Sinne des Art. 28 DSGVO. Dies bedeutet, dass wir Daten ausschließlich zum Zweck der Einholung eines Konsils durch Sie bei einem oder mehreren weiteren Experten und ggf. zu Abrechnungszwecken verarbeiten. Weiterhin können auch Daten anonymisiert werden und zu statistischen und Forschungszwecken weiterverarbeitet werden.

Die von Ihnen eingegebenen Patientendaten werden nach zehn Jahren gelöscht. Ihre Registrierungsdaten werden gelöscht, sobald Sie uns mit der Löschung beauftragen, z.B., weil Sie die Teilnahme beenden wollen (Widerruf der Teilnahmeerklärung), oder eKonsil beendet wird. Wenn Sie den durch Ihre Registrierung erstellten Account im eKonsil-Portal löschen lassen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an folgende Adresse: [email protected] Die Löschung Ihrer Registrierungsdaten erfolgt sofort. Die Löschung hat keinerlei Auswirkungen auf den ggf. mit der Krankenkasse geschlossenen Vertrag nach § 140a SGB V.

Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nur im Rahmen von eKonsil gespeichert und verwendet. Eine Weitergabe von Daten an unbeteiligte Dritte erfolgt nicht.

Informationen zu eKonsil per E-Mail

Mit der Registrierung geben Sie zusätzlich Ihr Einverständnis, per E-Mail über Neuigkeiten zu eKonsil informiert zu werden.

Informationen für Ärzte zum Widerruf durch Patienten

Sollte ein Patient Widerspruch gegen die weitere Datenverarbeitung erheben, wird dieser Widerspruch bei Ihnen eingelegt, da Sie als behandelnder Arzt im Sinne des Datenschutzrechtes der Verantwortliche für die Datenerhebung sind. Sollte ein derartiger Widerspruch eingehen, erfassen Sie bitte den Austritt des Patienten in dessen Stammdaten.

Widerruf

Sie können jederzeit die bei der Registrierung als behandelnder Arzt abgegebene Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen. Der Widerruf hat schriftlich gegenüber dem aQua-Institut zu erfolgen. Sie können den Widerruf senden an: [email protected]

Der Widerruf gilt für die Zukunft, sodass Ihre Registrierungsdaten sofort gelöscht werden. Die bis zum Widerruf eingegebenen Patientendaten, bei denen auch Ihre Daten gespeichert sind, werden spätestens nach zehn Jahren gelöscht.